Almut Martiny malt vorrangig semi-abstrakte bis informelle Öllasurbilder auf Leinwand und Papier mit integrierter Fragment-Fotografie und/oder Fundstücken.
Willkommen
Almut Martiny
Ölmalerei und Fotografie

 

Startseite
     
    Ausstellungskalender
Foto-Banner: Gaerie 1 - 140x60
Öl & /Foto: Galerie 1 - 120x100
Öl & Foto: Galerie 2 - 100x80
    Öl & Foto: Galerie 3 - 80x60
Öl & Foto: Galerie 4 - 80x60
    Öl & Foto: Galerie 5 - 70x50
    Öl & Foto: Galerie 6 - 30x24
Collagen: Galerie 1 - 70x50
Ölmalerei: Galerie 1 - 80x60
Pressetexte (Auszug)
Links
     
    Kontakt
     
    Impressum
 

       
 

 

 

WERK

"Ölmalerei trifft Fotografie - Abstrakter Realismus"

Almut Martiny setzt sich in ihren Bildern vielschichtig mit dem Thema der Wandlung auseinander im konkreten wie im übertragenen Sinne. Inspiration, Anker- und Ausgangspunkt ihrer Werke sind eigene Fotografien, die Materie im Prozess einer Wandlung durch Zeit, Erosion oder Korrosion zeigen. Durch die künstlerische Gestaltung wird der gewählte Ausschnitt eines sich in Auflösung befindlichen Objektes in einen neuen Kontext gesetzt und wird so zu einem Neuanfang, zu einer eigenen zeitlosen Welt im Zwischenbereich von Auflösung und Neubeginn, Konkretisierung und Abstraktion. Diese Symbiose von Fotografie und Ölmalerei ermöglicht ein Spiel von verschwimmenden Grenzen zwischen Natur und Phantasie, der Frage wo das eine aufhört und das andere beginnt. Die Sujets erscheinen vertraut und entziehen sich gleichzeitig einer Zuordnung.
Die Leuchtkraft und nuancierte bis intensive Farbigkeit erhalten die Ölbilder durch den vielschichtigen Lasurauftrag mit Tuch auf Papier und Leinwand. Es entstehen Werke, die die Schwere der Materie auflösen und schwerelos wirkende, in sich ruhende Kompositionen entstehen lassen. Dem Betrachter bleibt genügend Raum, eigenen Assoziationen und Vorstellungen nachzugehen.

VITA

1964 in Siegen geboren. Aufgewachsen in künstlerisch geprägter Umgebung in Paris. Dort früh intensive Farb-, Mal- und Zeichen-Studien. Studium Kunstgeschichte, Pädagogik und Französisch in München und Frankfurt. Lebt und arbeitet seit 1987 in Frankfurt.
2010 Gründungsmitglied des Kultur- und Kunstvereins PolymerFFM, Frankfurt. Mitgliedschaften: Seit 2012 Berufsverband Bildender Künstler (BBK) in Frankfurt, seit 2010 Artifex in Stuttgart, seit 2003 Künstlerclub in Frankfurt und Künstlervereinigung Pupille in Hanau.
Seit 1993 zahlreiche Einzelausstellungen und themenbezogene Ausstellungsbeteiligungen. Regelmäßige Ausstellungsbeteiligungen: seit 2003 an der zweimal jährlichen themenbezogenen Ausstellung der Pupille im Rathaus Hanau, an der Triennale "Kunst- und Kulturwochenende" im bayrisch/hessischen Wald in Großostheim/Schaafheim, seit 2012 an der jährlichen Ausstellung "Das kleine Quadrat" in der WerkstattGalerie Kunstspeicher in Alzenau. Kataloge: Foyer BRITA (Taunusstein), HöchstArt II (Frankfurt), ArtifexMesse (Weissach), MenschWerk 13 (Hösbach).